Kinder in Aktion

 

Die Schirmherrin der Aktion "Prominenten-Bau", Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, hat 10 Häuser zum "Abriss" freigegeben. In der KITA Nestwärme durften Kinder LEGO-Häuser, die von 10 Prominenten gebaut wurden, auseinanderbauen und die LEGO-Elemente behalten. 5000 Steine bleiben in der KITA Nestwärme, weitere 5000 Steine gehen an KINDerLEBEN, der Tagesklinik für krebskranke Kinder. "Spielzeug ist auch für kranke Kinder eine gute Ablenkung", so der Präsident des DAI e.V. und "damit hat unsere Aktion ein schönes Ende genommen".
Schirmherrin Ministerin Ulla Schmidt hat es sich nicht nehmen lassen, beim "Abriss" ihrer Villa Sonnenschein persönlich zu helfen. "Kinder haben eine unglaubliche Phantasie. Ich bin sicher, dass das nächste Haus aus diesen Steinen viel schöner wird".

Die Kinder der KITA haben sich vorgenommen, aus allen Steinen ein ganz großes Haus zu bauen. Es soll natürlich höher werden als die "Nationalgalerie" von Jochen Trus und bunter als die Pyramiden von Georg Uecker. Was auch immer die Kinder bauen mögen - mit der Aktion "Prominenten-Bau" sollte genau das erreicht werden: Kindern spielend die Themen Bauen, Architektur und Statik näher zu bringen. "Wir brauchen Nachwuchs bei den Ingenieuren", so Professor Semlinger, Vizepräsident der FhTW. Nachwuchs gab es zumindest beim "Abriss" der Häuser genug.
 
 

FotosİProminenten-Bau                           mehr Bilder