Baubeschreibung: Schule
Bauherr: Cherno Jobatey
Hausnummer:
300 (entspricht der Anzahl der Schüler)

Zum Gebäude:

Mein Schulgebäude ist so konstruiert, dass an jedem Klassenzimmer ein kleineres Arbeitszimmer für den Lehrer angrenzt. Der Klassenlehrer hat damit seinen Arbeitsplatz ganztags in der Schule und ist für seine Schülerinnen und Schüler ansprechbar. Die Gesamtzahl der Schüler ist mit 300 klein genug, um Anonymität zu vermeiden. Diese Schule lädt die 6-16jährigen zum Lernen ein. Nur wer lernt, kommt weiter. Jede Etappe auf der Lernleiter hat eine andere Farbe. Und im Jahr des Schulabschlusses kommt man in den Genuss, die Dachterrasse fürs Lernen zu nutzen. Natürlich ist das Dach normalerweise gesichert. Aber so kann man sie besser einsehen… Also – vom Dach aus ins Schwimmbecken springen geht natürlich nicht! Ohnehin ist das Springen vom Beckenrand nicht möglich. Denn das Schwimmbecken ist nur von der Schule innen begehbar. Bei schlechtem Wetter kann ein Dach ausgefahren werden, um das
Schwimmbecken zu schützen. Für die Zeit der Ausstellung ist es eingefahren.
Unser Hausmeister empfängt die Schüler an der Tür. Er ist auch für die Pflanzen und den Rasen zuständig. Die Fahrradständer an der Seite der Schule könnten zwar schöner sein, aber dafür gibt es in der Schule auch noch einen Fahrradkeller. Ich habe mir eine Schule ausgesucht, weil es zu meinem Motto passt
„niemals aufgeben“. Es ist die Aufgabe aller Erwachsenen, Kindern zu vermitteln, dass Lernen wichtig ist und ihnen dabei zu helfen. Schon lange habe ich ein Herz für Kinder. Deshalb engagiere ich mich vielfältig und unterstützt, wie und wo ich kann.
Denn alleine schafft’s keiner! Ich freue mich, wenn meine Schule einigen Kindern helfen kann ,‚spielend’zu lernen.
www.cherno-jobatey.de