Baubeschreibung: Die bunten Pyramiden
Bauherr: Georg Uecker

Zum Bauwerk:

Häuser gibt es in allen Variationen. Jetzt gibt es auch die ‚bunten Pyramiden’. Damit nicht aus Versehen die Flugzeuge hinein fliegen, habe ich Leuchtsignale auf die Spitzen gesetzt. Und natürlich bewacht die in jahrelanger Arbeit entstandene rote Sphinx die Pyramiden. Einmal hatte jemand versucht, in die Pyramiden hinein zu schauen. Die Bruchstellen sind heute nicht mehr sichtbar! Wer aber versucht, in die Pyramiden zu gehen, wird mit einem Fluch belegt. Seither hat sich niemand mehr den ‚bunten Pyramiden’ genähert. Deshalb findet man auch keine Spuren im Sand! Es gibt nur wenige, die die Kraft haben, die Mumie zu bändigen, die sich hinter diesen Mauern verbergen – es sind nur fröhlichen Menschen unter uns, die dies können. Denn nur mit Humor kann man die Mumie besänftigen. Meine ’bunten Pyramiden’ würden Jahrtausende überdauern. Ich habe mich aber entschieden, den ganz kleinen Architekten dieses Bauwerk zu überlassen. Es fällt mir schon schwer, denn jeder von uns weiß, wie viel Zeit und Mühe es braucht, um überhaupt Pyramiden zu bauen. Und dieses Werk hier ist mit vielen Statikern, Zeichnern und Arbeitern entstanden. Mehrere Monate haben wir Stein auf Stein gesetzt!

Euer Georg Uecker